90 Jahre Tradition

DJK Gütersloh - Gründungsjahr: 1923




Die DJK Gütersloh wurde 1923 gegründet. Vor dem Krieg wurden Fußball, Handball und Turnen angeboten. Selbstverständlich war die DJK zu dieser Zeit ein reiner Männerverein - eben auch im Turnen. 1935 wurde, wie viele andere Vereine auch, auf Anordnung der NS-Herrschaft der Sportbetrieb eingestellt. Im Jahr 1953 wurden in Gütersloh gleich zwei DJK Vereine wiedergegründet - die DJK Blau Weiß und DJK Süd. Neben Fußball wurden auch eine Leichtathletik- und eine Tischtennisabteilung ins Leben gerufen. 1963 fusionierten die beiden DJK Vereine und der Fußballsport nahm einen sensationellen Aufstieg. Bundesweiten Bekanntheitsgrad erlangte die DJK Gütersloh Anfang der 70er Jahre als die DJK zwei Jahre in der damals zweigeteilten 2. Fußballbundesliga spielte.

 

Heute ist die DJK Gütersloh bekannt durch ihre starke Laufabteilung und die Tanzsportabteilung, aber auch die Tischtennisabteilung sorgt mit ihrer auf Kreisebene spielenden Mannschaft für positive Schlagzeilen. Am erfolgreichsten war man jedoch im Jahre 2000, als die Jugendmannschaft der DJK Verbandsligameister und dritter der westdeutschen Meisterschaft wurde.